Welche Tricks sollte ein Zauberer auf jeden Fall beherschen

27. Oktober 2012 Herbert Essay Freizeit & Hobby

Beim Zauberer von Oz handelt es sich um ein Kinderbuch, das 1900 vom amerikanischen Autor Lyman Frank Baum verfasst wurde.  Zahlreiche Amerikaner wurden von dem Zauberer, um den sich das Buch dreht, durch ihre gesamte Kinderzeit begleitet. Darüber hinaus wurde es ebenfalls einige Male verfilmt. Die Protagonisten des Buches sind Dorothy, ein Mädchen aus Kansas, ihr Hund Toto und der herzlose Blechmann.  Dorothy macht sich auf eine lange Reise und trifft dabei auf viele üble Gestalten. Dazu zählen Wölfe, Krähen, die böse Hexe des Westens und der Zauberer von Oz.

In das Land der sogenannten Munchkins kommt Dorothy und ihr Hund Toto von Kansas aus durch einen großen Wirbelsturm. Dort begegnet sie der guten Hexe des Nordens, die ihr rät, den Zauberer von Oz zu suchen. Dieser könnte sie wieder auf den Weg nach Hause bringen. Das kleine Mädchen trifft auf ihrem Weg zum Zauberer in die Smaragdstadt lauter sonderbare Gestalten wie beispielsweise den Blechmann, die Vogelscheuche und den feigen Löwen. Da diese drei glauben, der Zauberer könnte ihren größten Wunsch erfüllen, begleiten sie Dorothy auf dem Weg. Als sie in der Smaragdstadt ankommen, müssen sie eine besondere Brille tragen, damit die Stadt sie nicht  sehr blendet.  Danach werden sie einzeln zum Zauberer von Oz gebracht, der stets ein anderes Erscheinungsbild annimmt.  Er ist bereit, jedem einzelnen der kleinen Gruppe zu helfen, allerdings nicht ohne einen Dienst dafür zu fordern.

Dorothy und ihr Gefolge müssen die böse Hexe des Westens umbringen, wenn ihnen de Zauberer helfen soll und so machen sie sich zusammen auf den Weg. Auf dem Weg schickt die böse Hexe ihnen Wölfe, Krähen und geflügelte Affen entgegen.  Letzten Endes kommen Dorothy und der feige Löwe in Gefangenschaft.   Der geflügelte Affe zerstört den Blechmann und die Vogelscheuche. Dorothy muss nun als Dienstmädchen hart schuften und der Löwe wird vor die Kutsche der Hexe angespannt. Durch eine verzauberten Kübel Wasser, den Dorothy der Hexe schließlich über den Kopf schüttet, kann die Tyrannin besiegt werden und sie zerschmilzt.

Das Volk ist dermaßen angetan von der Befreiung der Tyrannin, dass sie Dorothy helfen, den Blechmann und die Vogelscheuche wieder zusammen zu bauen. Der neue Machthaber über das Land wird sogar der Blechmann. Jetzt konnten alle in die Smaragdstadt zurückkehren, um wieder den Zauberer zu besuchen. Doch der vermeintliche Zauberer war ein alter, aber weiser Mann aus Omaha. Er gelangte durch eine Fahrt mit dem Heißluftballon in das Reich Oz. Mit einer Scheinarznei und einer langen Rede gelingt es dem sogenannten Zauberer dennoch die Weggefährten von Dorothy zu überzeugen, dass sie nur an sich selbst glauben müssen, um alles zu erlangen. Dorothy und der Zauberer wollen letzten Endes mit dem Heißluftballon wieder nach Hause reisen doch sie übersieht die Abfahrt und muss mit ihren neuen Freunden noch ein paar gefährliche Abenteuer bestehen.  Ihre verzauberten Schuhe helfen Dorothy, dass sie am Ende doch noch nach Hause findet.

Zauberer,

Comments are currently closed.


Powered by WordPress. Designed by elogi.
Zur Werkzeugleiste springen