Welche Methoden gibt es für die Faltenunterspritzung?

10. Januar 2013 Herbert Essay Beauty & Wellness

Chirurgische Eingriffe zur Verjüngung sind durchweg ein problematisches Themenbereich, vor allem sobald es sich um Operationen im Gesicht handelt. Darf man überhaupt noch alt werden? Welche Falten gehen gar nicht? Was muss auf jeden Fall einer Behandlung unterzogen werden? Diese Fragen sind Resultate der vorgegebenen Entwicklungen durch die Gesellschaft, die augenblicklich gelebt werden. Ein heikles und laufend besprochenes Themenbereich ist das der Faltenunterspritzung und gerade Prominente sorgen aus dem Grund für neuen Gesprächsstoff durch ihre faltenfreien Gesichter. In der Welt des Showbiz spielt das Alter eine enorme Rolle. Bei den überwiegenden Zahl der Schauspielern reduzieren sich die Rollen, je älter sie werden. Aufgrund dessen lassen sie häufig solche Operationen vornehmen.

Bei den diversen kosmetischen Verjüngungskuren werden resorbierende und nicht-resorbierende Substanzen benutzt. Das klingt beim ersten Lesen nicht bedenklich. Wenigstens wittert man in diesem Fall keine Gefahr!  Zu den resorbierenden Substanzen zählen beispielsweise Hyaluronsäure, Kollagen, Botulinumtoxin, Poly-L-Milchsäure oder auch das Eigenfett kann zur Glättung der alternden Haut verwendet werden. Bei der Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure werden in der Hauptsache filigrane Fältchen und Augenpartien gefüllt.  Abhängig von der Faltentiefe und dem Gewebe können auch andere Partien auf diese Weise unterspritzt werden. Dieses Arzneimittel zur Faltenunterspritzung wird aus Hahnenkämmen gewonnen.  Aufgrund dessen wird vielleicht ein Tierliebhaber eine andere Prozedur bevorzugen. Dies könnte zum Beispiel das Eigenfett oder die Poly-l-Milchsäure sein. Die Körper- bzw körperähnlichen Substanzen werden zur Befüllung von Wangenflächen oder bei Eigenfett für starke bis mittelstarke Falten, wie Nasenfalten genutzt.  Diese Art der Faltenunterspritzung ist allerdings nicht von Dauer. Je nach Verträglichkeit kann die Wirkung einige Wochen bis zu einigen Jahren anhalten. Die Glättung der Fältchen anhand Botox ist die berühmteste Weise der Faltenunterspritzung. Im oberen Drittel des Gesichts wird das Nervengift Botox sehr gerne angewandt. Die Leistungsfähigkeit einer Nutzung mit dieser Essenz kann zwischen 3 Monaten und einem halben Jahr liegen. Die Wirkung bei der Faltenunterspritzung mit Kollagen verliert sich nach ca. 9 Monaten. Aus tierischen Stoffen von Rindern wird jene Art der Faltenunterspritzung gewonnen.

Die nicht-resorbierbaren Substanzen sind nicht jedem unter jenem Namen bekannt, sondern haben sich unter dem Namen Silikon einen Namen gemacht.  Dieser Stoff wird meistens bei Brustvergrößerungen verwendet. Von Männern und von Damen werden Silikonimplantate für die unterschiedlichsten Körperteile benutzt. Falten kann man mit zahlreichen Faltenunterspritzungsverfahren verringern und sogar stellenweise komplett beseitigen. Methoden zur Verjüngung gibt es ein paar. Doch die überwiegenden Zahl der haben auch ein Verfallsdatum und anschließend muss man sich wieder den Risiken einer solchen Nutzung aussetzen, um erneut jung auszusehen. Verliert man nicht mit jedem neuen Eingriff ein wenig von sich selbst? Oder gewinnt man von sich eine neue Perspektive und fühlt sich wie neu geboren? Fragestellungen, die nicht so leicht zu beantworten sind. Man sollte sich  ausführlich nachdenken, in wie weit einem so ein Eingriff es tatsächlich wert ist oder ob man sich nicht auch so, wie man geschaffen ist, akzeptieren kann.

Faltenunterspritzung,

Comments are currently closed.


Powered by WordPress. Designed by elogi.
Zur Werkzeugleiste springen