Sichtschutz ist genialer Alleskönner

27. Dezember 2012 Herbert Essay Heim & Haus

Richtet man sich in einem neuen Wohnhaus gemütlich ein, kommt der Gedanke an einen Sichtschutz erst als nächstes. Wenn man allerdings eine Weile eingezogen ist, fängt man an, sich mit dem Thema Sichtschutz auseinander zu setzen. Fragt man spontan einige Leute auf der Straße zu diesem Thema, werden sie einem eine Umzäunung oder eine Hecke für den Garten nennen. Diese beiden Dinge für sich gehören aber noch lange nicht in den Bereich „Sichtschutz“. Kunst und Sichtschutz lassen sich sogar kombinieren, wenn man etwas deutlicher schaut, was wir Menschen aus dem eher zweckmäßigen Element machen.

Aber fangen wir beim traditionellen Sichtschutz, der Hecke an. Alltäglich ist sie uns schon daher, da sie gemeinsam mit der Umzäunung dazu dient, den eigenen Besitz zu markieren. Wer eine Hecke anlegen will, wird im World Wide Web unter dem Begriff „immergrüne Hecken“ recht rasch fündig werden. Beim Anpflanzen muss man berücksichtigen, dass sie einen halbschattigen bis schattigen Platz bevorzugen. Eine Hecke braucht genügend Wasser, damit sie nicht zu früh braun wird. Das ist logischerweise ein Punkt, der bei einem Zaun wegfällt. Geht es um die Wahl der Hecke, bevorzugen die meisten Nadelgehölze wie Eiben bzw. Fichten oder Laubgehölze wie Rhododendren für diese Form von Hecken vor.

Bei entsprechender Errichtung kann ebenfalls ein Zaun als Sichtschutz dienen, das ist keine Frage.
Bevor man daran geht, die Umzäunung aufstellen zu lassen, muss man genau überlegen, was man gerne hätte und welche Eigenschaften der Zaun haben soll. Um genau den Zaun zu bekommen, der einem vorschwebt, ist es notwendig, einen Experten zu Rate zu ziehen. Bei der Umzäunung sollte man wirklich nicht einsparen. Man will ja bekanntlich, dass alles bestmöglich ist und dass der Zaun eine Art Visitenkarte für sich selbst darstellt.

Die Tatsachen schauen auf jeden Fall anders aus, falls es um Sichtschutz für eine Wohnung geht. Ein beliebtes Element zur Gestaltung, das auch Sichtschutz-Funktionen erfüllt, ist die Gardine am Fenster.
Geht es um das Einrichten der eigenen Wohnung, wird gern die Frauenwelt aktiv – Gardinen sind für viele ein absolutes Muss, falls es darum geht, ein anheimelndes Daheim für sich und die Angehörigen einzurichten. Die Qual der Wahl ist beträchtlich groß, das spürt man schnell, wenn man in ein Fachgeschäft geht. Ohne professionelle Unterstützung tut man sich schwer, die richtigen Farbtöne und Materialien für seine Wohnung zu entdecken.

Ein weiteres Sichtschutz-Element ist der Fensterladen oder Rollladen dar. Der Fensterladen erfüllte ursprünglich einen anderen Zweck, es ging primär darum, die Fensteröffnung vor schlechten Wetterverhältnissen zu schützen und zu schließen. Mit der Einführung von Fensterglas fungierten Fensterläden auch zur Sicherheit der verglasten Front. Heutzutage dient der Fensterladen hauptsächlich als dekoratives Element, um die Fassade eines Hauses zu veredeln. Inzwischen hat der Fensterladen seine Sichtschutz-Funktionalität an den Rollladen abgetreten. An in jüngerer Zeit gebauten Wohnhäusern findet man daher kaum noch Fensterläden.

Garten Sichtschutz, Sichtschutz, Sichtschutzzaun,

Comments are currently closed.


Powered by WordPress. Designed by elogi.
Zur Werkzeugleiste springen