Kompatibel von SQL4Automation

25. Februar 2015 Mike Schwarz Allgemein

Kompatibel von SQL4Automation

Bei industriellen Maschinen und Poduktionsanlagen ist es oft sinnvoll, dass die Hauptsteuerung Verbindung zu einer Datenbank hat. Zum Beispiel, wenn Produktdaten eingelesen werden und diese in der Datenbank abgeglichenwerden sollen, um festzustellen welche Bauteile in das Produktionsmodell eingebaut werden müssen.
Um dies zu bewerkstelligen, werden SQL-Server verwendet die eine Kommunikation zwischen der CPU den Produktionsanlagen und den Datenbanken herstellen.

Bei der SQL4Automation handelt es sich um einen auf Software basierenden Conector der zwischen solch einer Steuerung und einer Datenbank eine Verbindung herstellt.

Dieser Conector ermöglicht einer Idustriesteuerung wie eine Siemens S7-CPU oder einer Beckhoff TwinCat SQL direkt an einer Wago Datenbank oder einer Codesys Datenenbank, angebunden zu werden, ohne dass hierfür ein SQL-Server für die Datenverarbeitung dazwischen geschaltet werden muss. Es können direkt von der SPS SQL-Befehle für zum Beispiel eine Wago Datenbank oder Codesys Datenbank abgesetzt werden.

Auch Robotersteuerungen wie Kuka oder Stäubli können damit direkt mit Wago Datenbank oder einer Codesys Datenbank kommunizieren.

SQL4Automation übernimmt zunächst das Anmelden an die Datenbank und stellt dann der SPS einen Port zur Verfügung.
So ist es möglich, dass zum Beispiel über die Programmierung der Beckhoff TwinCat SQL oder Wago SQL Befehle, wie „insert“, „delete“ oder „select“ direkt auf eine Wago SQL oder Codesys SQL übertragen werden.

Programmiert wird das Ganze jeweils in der SPS oder der Robotersteuerung.
Die Schnittstelle muss zuvor lediglich mit dem Schnittstellengenerator konfiguriert werden. Dieser ist auf einem Windows oder Linux-PC, der sich im selben Netzwerk befindet zu installieren.

Es werden für Codesys SQL V2 und V3, Siemens, Beckhoff und B&R-Steuerungen sowie Kuka, Stäubli und Bosch-Roboter Bibliotheken zur Verfügung gestellt. Diese können sehr einfach von der HP heruntergeladen und ins Programm integriert werden. Zu Testzwecken können diese bis zu zwei Stunden kostenfrei genutzt werden.
Auf der HP sind weiter alle namhaften Steuerungs- oder Datenbankanbieter, mit denen SQL4Automation bereits erfolgreich zusammen arbeiten, sowie Referenz-Anlagen aufgelistet, wodurch man sich als Kunde relative schnell einen Überblick verschaffen kann was möglich ist.

SQL4Automation wird in verschiedenen Versionen angeboten, wobei sich die Versionen jedoch lediglich darin unterscheiden, wie viele Datenverbindungen unterstütz werden sollen.
In der Light-Version, für 1470.-€, wird zum Beispiel lediglich eine Datenverbindung unterstützt, während mit der Standardversion für 1670.-€ bereits 10 Verbindungen möglich sind.
Wer mehr Datenverbindungen benötigt, für den steht nach Anfrage sogar eine Ultimate-Variante mit noch mehr Verbindungen zur Verfügung.
Somit ist SQL4Automation eine günstige Alternative gegenüber anderen SQL-Daten-Servern.

Beckhoff TwinCat SQL, Codesys SQL V2, SQL4Automation, Wago SQL,

Comments are currently closed.


Powered by WordPress. Designed by elogi.
Zur Werkzeugleiste springen