Incentives Reisen erzeugen positives Klima unter Mitarbeitern

18. Mai 2013 Herbert Essay Reise & Tourismus

Als Incentive Reisen werden Reisen bezeichnet, die im Kreise von Angestellten veranstaltet werden. Dabei soll es allerdings nicht hauptsächlich ums Geschäft gehen, sondern darum, die Freizeit miteinander zu verbringen um die Motivierung der Kollegen zu steigern. Die Erfahrung hat bewiesen, dass der größte Ansporn durch Reisen erreicht werden kann. Darum entscheiden sich immer mehr Unternehmen, diesen Resultat für sich zu nutzen. Zum einen werden die Mitarbeiter durch Incentive Reisen an das Unternehmen gebunden und zum anderen sorgt ihre zusätzliche Motivierung für ökonomisch bessere Ergebnisse. Der Grund, warum sich Incentive Reisen in den vergangenen Jahren so sehr verbreitet haben, hängt selbstverständlich unmittelbar mit der Entwicklung der Marktsituation in den vergangenen 20 Jahren zusammen. Der Druck, der sich durch den enormen Wettbewerb aufgebaut hat, macht es für viele Firmen äußerst schwierig, ökonomisch zu arbeiten. Um das Ziel einer Firma so gut wie möglich zu erreichen, bedarf es zahlreicher engagierter und motivierter Mitarbeiter. Deshalb muss eine Firma immer bemüht sein, sogenannte Anreizsysteme für die Angestellten zu schaffen und hierbei greifen immer mehr Betriebe auf Incentive Reisen zurück. Bei den meisten Betrieben wird jedoch versucht, die Motivation mit diversen Geldbeträgen zu steigern. Der große Nachteil dabei ist allerdings, dass das Geld bei den Angestellten nicht lange in Erinnerung bleibt, weil es einfach durch alltägliche Ausgaben verschwindet. Bei den Reisen wird ein erheblich nachhaltigerer Eindruck hinterlassen.

Es hat sich in den vergangenen Jahren so entwickelt, dass berufstätige Menschen immer mehr Wert auf ihre Freizeit legen und deshalb sind Incentive Reisen eine perfekte Gelegenheit, um bei den Angestellten Motivation zu schaffen. Die Idee der Incentive Reisen ist allerdings nicht ganz neu. Schon in den 60ern wurden Reisen dieser Art in den Vereinigten Staaten von Amerika veranstaltet. Heute finden sie immer häufiger den Weg in das Budget der Firmen. Das Interesse an diesen Reisen steigt immer weiter und dies bleibt selbstverständlich ebenfalls bei den Reiseveranstaltern und Hotelgesellschaften nicht unbemerkt. Deshalb findet man immer öfter Angebote dafür. Die Planung und Organisation von Incentive Reisen ist allerdings mit erheblich mehr Aufwand verbunden als die Buchung von Pauschalreisen. Jede Reise muss individuell strukturiert werden und dabei kommt es sehr darauf an, in welcher Branche die Mitarbeiter arbeiten, für die die Reise organisiert wird. Wenn man als Betriebsleiter nun Incentive Reisen für seine Angestellten veranstalten möchte, sollte man sich auf jeden Fall an erfahrene Dienstleister wenden. Diese kümmern sich dann um ein maßgeschneidertes Konzept für den Betrieb, damit die Angestellten auch eine längerfristige Motivation aus der Reise mitnehmen.

Das Schwierige an der Konzeption von Incentive Reisen ist, dass man sich nicht nur um Unterkunft und Transport kümmern muss, sondern dass man auch ein individuelles Programm für die Reisenden zusammenstellen muss. Auf Incentive Reisen werden nämlich meist Aktivitäten angeboten, die man in keinem anderen Urlaub erlebt. Bei einem Großteil der Aktivitäten soll die Teamfähigkeit der Angestellten geprüft und optimiert werden. Aus diesem Grund werden oftmals Jeep-Rallyes, Segelregatten oder Kochwettbewerbe veranstaltet. Meist werden auch die Abendveranstaltungen bei Incentive Reisen genau geplant. Von einem griechischen Fest bis hin zu einem Spitzendinner in einem Thronsaal sind der Phantasie der Organisatoren keine Grenzen gesetzt. Die Mitarbeiter müssen auf solchen Reisen im Vordergrund stehen. Wenn sie den Aufenthalt in guter Erinnerung behalten, wird auch die Motivation bei der Arbeit entsprechend gesteigert.

Incentives Reisen,

Comments are currently closed.


Powered by WordPress. Designed by elogi.
Zur Werkzeugleiste springen