Immer mehr Hausbewohner möchten autark sein

19. August 2015 Florian Heim & Haus

Der Besitz eines eigenen Hauses ist der erste Schritt in die Richtung der Unabhängigkeit. Doch vielen Menschen genügt das nicht. Sie möchten komplett unabhängig von der Außenwelt sein und sich nach Möglichkeit selbst versorgen. Dafür gibt es verschiedene Gründe. Gerade was das Essen anbelangt haben viele Menschen das Vertrauen in die Supermärkte komplett verloren. Sie haben Angst vor Pestiziden und gefährlichen Zusatzstoffen. Aus diesem Grund möchten sie Obst und Gemüse lieber selbst anbauen und sich damit ein gesünderes Leben ermöglichen.

Einige von ihnen gehen deshalb dazu über, auch so manche Tiere zu halten, die die Ernährung noch autarker werden lassen. Hühner sind beispielsweise leicht zu halten, legen Eier und liefern leckeres Fleisch. Auch Hasen werden gerne für den eigenen Verzehr gezüchtet. Auf diese Weise kann gleichzeitig bares Geld gespart werden.

Manche Hausbesitzer gehen aber noch einen ganzen Schritt weiter und legen sich ein Hauswasserwerk zu. So sind sie nicht mehr von der Stadt abhängig und können selbst für ihr Wasser sorgen. Auch das spart Geld, aber vor allen Dingen Nerven. Passende Modelle lassen sich unter www.hauswasserwerktests.com finden.

Ganz besonders extrem betreiben die sogenannten Aussteiger das Modell der Unabhängigkeit. Sie siedeln sich an Orten an, wo niemand sonst lebt und möchten ganz ohne Geld auskommen. Einige von ihnen nehmen zwar Lebensmittelspenden an, würden sich aber niemals Geld schenken lassen. Diese speziellen Personen fühlen durch das Aussteigen aus der Konsumwelt eine große Freiheit, die sie nicht wieder hergeben möchten. Selbstverständlich ist diese aber auch mit gewissen Risiken verbunden, die nicht vernachlässigt werden dürfen.

Anbau, Garten, Gemüse, Obst,

Comments are currently closed.


Powered by WordPress. Designed by elogi.
Zur Werkzeugleiste springen