Getränke sind sehr häufig in passenden Metalldosen

15. Februar 2013 Herbert Essay Allgemein

In Supermärkten kommt man den Metalldosen überhaupt nicht vorbei, so viele verschiedene Getränkedosen gibt es gegenwärtig zu kaufen. Blechdosen, in denen man alle möglichen Säfte oder Softdrinks kaufen kann, sind heutzutage zu einer Routine geworden.

Die Geschichte der Metalldosen, die Getränke beinhalteten, startete mit Konservendosen. Die erste Flüssigkeit war Bier, das in der Prohibitionszeit in den USA in Dosen angeboten wurde. Wie bei normalen Konservendosen legte man diesen Getränkedosen einen Öffner bei, damit der Konsument die Dose zum Trinken aufmachen konnte. Nach 1930 – dem Ende der Prohibition – entwickelten sich etliche verschiedenartige Arten an Metalldosen, die alle etwas verband: Mit ihnen sollte der Verkauf an Flüssigkeiten in Dosen verbessert werden.

Der Erzeuger Coca-Cola brachte in Amerika 1936 die wohl berühmteste Getränkedose in die Geschäfte. Die Geschichte des Erfolgs der Metalldosen begann bei uns aber erst in den 60er Jahren, erst zu diesem Zeitpunkt brachte Coca-Cola die Dose hierher. Das heutige Gewicht einer solchen Dose von 16 Gramm wurde nach und nach durch permanente Arbeit an der Formgebung der Dose geschafft. Am Beginn wog sie eigentlich noch 100 Gramm.

In den letzten Jahrzehnten wurde nicht nur die Gestaltung, sondern auch die Trinköffnung verbessert. Eingangs hatten die Metalldosen einen Metallstreifen, den man vorm Trinken von der Dose entfernen musste. Gerade Kinder kamen mit diesem Metallstreifen oft nicht klar. Viel zu oft riss der Streifen verfrüht ab, was zur Folge hatte, dass man an das heißersehnte Getränk nur mit Hilfe der Erwachsenen herankam. Mit Beginn der 90er Jahre kam als Folge eine neue Öffnung heraus, die zusätzlich den Naturschutz förderte: Die neuen Streifen wurden nicht abgerissen, sondern einfach in das Innere der Dose gedrückt. Diese Öffnung ist dieser Tage nach über 20 Jahren immer noch auf dem Markt, auch wenn sie vom Design her einige Veränderungen erfahren hat.

Die Metalldosen von Coca-Cola haben gegenwärtig in Liebhaberkreisen einen gewissen Kultstatus. Coca-Cola-Dosen werden angehäuft, wechseln den Besitzer und auf eBay versteigert. Wohnt man in einer Gegend, wo es verschiedene Fans gibt, entdeckt man sie bei geselligen Abenden, wo Meldungen über die Metalldosen ausgetauscht werden. Wer alte Dosen abstoßen möchte, braucht im Internet nur eine Anzeige in ein Forum einstellen und wird sofort Kontakt zu anderen Sammlern finden.

Da Coca-Cola von Beginn an sein Getränk bestmöglich auf die einzelnen Staaten angepasst hat, gibt es heutzutage eine Menge Designs, die nur in bestimmten Ländern gar verfügbar sind oder waren. Nicht schwierig sich vorzustellen, dass einige Fans hinter einigen Dosen her sind und jene auf jeden Fall haben möchten. Selbst die Größe der Dosen ist nicht in jedem Staat gleich. Viele Größen haben nur kurzzeitig am Markt existiert, weil sie den Abnehmern nicht zugesagt haben. Dadurch, dass Coca-Cola auch andere Getränke in Dosen anbietet, ist der Leidenschaft fürs Sammeln keine Grenze gesetzt. Coca-Cola kann sich also zu recht ein Lob aussprechen, mit Metalldosen ein wahrhaftes Kultobjekt erschaffen zu haben.

Metalldosen,

Comments are currently closed.


Powered by WordPress. Designed by elogi.
Zur Werkzeugleiste springen