Fromme Muslima sind der Mode zugeneigt

22. Juli 2015 Olaf P. Lifestyle & Mode

Immer häufiger werden junge muslimische Frauen gesehen, die mit ausgesprochen schönen Kopftüchern verziert sind. Vorbei sind die Zeiten in Westeuropa, als Kopftücher nur sehr einfarbig und altmodisch ausgefallen waren. Designerinnen in den arabischen Ländern haben schon seit Jahrzehnten gezeigt, dass die Kopfbedeckung sehr wohl ein Schmuck sein kann. Die fromme Muslima kann aber auch selbst ein Tuch gestalten, wenn sie sich individuell verhüllen möchten.

Das Kopftuch selber gestalten wird auf der Website www.shirt-x.de zum Kinderspiel. Dort erhält sie viele spezielle Muster als Vorschläge, die traditionell und modern sein können. Auch eigene Kreationen können eingeführt werden. Schließlich hat der Prophet keine genauen Vorgaben gemacht, wie ein Kopftuch auszusehen hat. Somit ist bewiesen, dass sich fromme Menschen dennoch sehr modern geben können, auch wenn sie an traditionellen Kleidervorschriften festhalten möchten. Auch wird bewiesen, dass sich Tradition und Moderne vereinen lassen, ohne, dass die Ästhetik darunter leiden muss. Mode ist unabhängig von Religion, wenn sie genau betrachtet wird.

gestalten, Kopftuch, selber, shirt x,

Comments are currently closed.


Powered by WordPress. Designed by elogi.
Zur Werkzeugleiste springen