Fit im August

22. August 2013 Jens Fiedler Gesundheit

Die Tage werden wieder kürzer, die Sonne hat jedoch immer noch genug Kraft für schöne, warme Tage. Auch im August nutzen viele jede freie Minute, um die Natur im Freien zu genießen und der Katalog an Aktivitäten ist dabei schier unendlich.

Vielen ist dabei gar nicht bewusst, dass sie mit sportlicher Betätigung nicht nur ihre Kondition verbessern und stärken, sondern auch ihrem Magen etwas Gutes tun. Die Durchblutung dieses sensiblen Organs wird gefördert und die Magen-Darm-Bewegung – die sogenannte Motilität – angeregt. Der Magen-Darm-Trakt besteht aus ganz unterschiedlichen Muskelgruppen, deren aufeinander abgestimmtes Zusammenspiel die komplizierten Verdauungs- und Zerkleinerungsprozesse steuern. Ein Video dazu ist beispielsweise hier zu finden. Dabei gilt – ist der Mensch träge, wird der Magen ebenfalls träge.

Aber nicht nur sportliche Aktivitäten wie Laufen, Wandern oder Spazierengehen wirken sich positiv auf die Magengesundheit aus. Auch Beschäftigungen in der freien Natur wie Gartenarbeit verbessert das körperliche Wohlbefinden erheblich. Beim Unkrautzupfen, Pflanzen oder Rasenmähen kann sich der Körper richtig entspannen. Neben mangelnder Bewegung ist negativer Stress eine der Hauptursachen für Probleme mit dem Verdauungstrakt.

Wer im Alltag merkt, dass Stress das Wohlbefinden beeinträchtigt sollte versuchen, diesen Stress zu vermeiden oder lernen, damit umzugehen. Zahlreiche Webseiten geben Tipps und Verhaltensregeln dazu oder vielleicht kann ein gezieltes Coaching beim Profi helfen.

August, Iberogast, Krankheit, Übelkeit,

Comments are currently closed.


Powered by WordPress. Designed by elogi.
Zur Werkzeugleiste springen