Ein Balkon wäre eine günstigere Alternative zu einem Garten

1. September 2012 Herbert Essay Heim & Haus

Preise und Platz spielen in der Stadt eine große Rolle, wenn man auf der Suche nach einer Wohnung ist, eine Grünanlage kann sich schwerlich jemand leisten. Eine einfache Variante ist ein Balkon. Man ahnt ja gar nicht, was so eine eher geringe Veränderung an der Behausung alles bewirken kann. Der Ausdruck „Urlaub auf Balkonien machen“ zeigt, was damit gemeint ist.

Wer die Auswahl hat, hat die Qual: Das ist auch an diesem Punkt, wenn es darum geht zu entscheiden, was für ein Material man für den Balkon einsetzen will. Neben Holz, Stein, Stahl und Kunststoffbalkon ist der Balkon aus Aluminium auf dem Vormarsch, es spricht aber nichts dagegen, unterschiedliche Baustoffe nach Bedarf zu kombinieren. Die Möglichkeit, einen Balkon aus Aluminium auf Pfeiler zu stellen, ist am ehesten interessant, wenn man das Gebäude umbauen und mit einem Balkon ausbauen möchte. Auf jene Art und Weise kann man das Erdgeschoss zur selben Zeit überdachen und zusätzlichen Freiraum schaffen, für den Fall, dass das Befestigen des Balkons in der Wand nicht möglich ist. Was am deutlichsten für einen Balkon aus Aluminium spricht, ist die lange Lebensdauer. Wer früher mit Holz zu tun hatte, weiß, dass man diese Balkone in regelmäßigen Abständen streichen muss, um seine Lebensdauer zu verlängern, bei Alu fällt das weg.

Nachdem bei einem Balkon aus Aluminium eine besondere Beschichtung benutzt wird, muss er bloß einmal im Jahr mit einer speziellen Reinigung behandelt werden. Bei der Entwicklung dieser Beschichtung hat man sich Vorlagen in der Biologie gesucht: Pflanzen wie die Lotusblume standen Pate. Die sogenannte Aluminium-Comfort Pulverbeschichtung eines Balkon aus Aluminiums führt dazu, dass das auftreffende Wasser mühelos abperlt und beim Abrinnen den Dreck gleich mitnimmt. Nachdem bekanntlich nichts ewig hält, kann man Wetterschäden am Geländer mit speziellen Lasuren Herr werden, die weiteren Schutz bieten.

Ein nächster Punkt, der für den Balkon aus Aluminium steht, ist sein geringes Eigengewicht. Egal, ob man den Balkon montieren oder abbauen möchte, das zahlt sich aus. Einen Sichtschutz mit dem Balkon aus Aluminium zu kombinieren, zahlt sich besonders dann aus, wenn man neugierige Blicke unterbinden will. Einfacher ist es logischerweise, den Sichtschutz auf Anhieb beim Bau des Balkons zu integrieren, er lässt sich aber auch ohne Probleme nachrüsten.

Beim Design hat man im Normalfall freie Hand, vorausgesetzt, man muss beim Design nicht auf andere Bewohner oder weitere Wohnparteien Rücksicht nehmen. Egal, ob klassisch, modern, ländlich oder avantgardistisch, Möglichkeiten gibt es viele. Wer mag, kann den Balkon aus Aluminium auch wie einen Holzbalkon aussehen lassen, spezielle Farblasuren machen es möglich. Man sieht, es ist also nicht so schwer, die Lebensqualität in der Großstadt zu steigern: Einem herrlichen Tag auf dem Balkon mit Relaxen oder Lesen steht nichts im Weg, wenn der eigene Balkon einmal fertiggestellt ist.

Wer einen sogenannten grünen Daumen hat, kann sich sogar auf dem Balkon aus Aluminium seinen eigenen Permakulturgarten anlegen. Weitere Regale oder Ablagen eignen sich hervorragend, wenn man eigenes Gemüse oder Kräuter ziehen möchte, man sollte aber die Lage des Balkons beachten.

Balkon,

Comments are currently closed.


Powered by WordPress. Designed by elogi.
Zur Werkzeugleiste springen