Ein Alubalkon ist sehr widerstandsfähig

6. März 2013 Herbert Essay Heim & Haus

Eine Gartenanlage mit Blumenbeeten, Obstbäumen und Grünzeug wollen sicherlich etliche Leute haben, jedoch ist diese Form der Ruhezone nicht immer vorhanden. Wer grillen will oder einfach die Sonne genießen, der sehnt sich ebenfalls nach einer Gartenanlage. Eine Alternative ist der Balkon. Von Vorteil ist es, einen Alubalkon zu besitzen, da dieser im Gegensatz zu Balkonen aus anderen Materialien in zahlreicher Hinsicht widerstandsfähiger ist. Ein Holzbalkon kann mit der Zeit Schädigungen aufweisen, die durch Witterungen in Erscheinung treten. Durch Regen kann das Holz instabil werden und es besteht die Bedrohung, dass die Balustrade beeinträchtigt wird. Ein zusätzlicher Anlass, einen anderen Ausgangsstoff für den Hausvorbau zu wählen: Holzwürmer beißen sich bei einem Alubalkon sprichwörtlich die Zähne aus.

In puncto UV-Stabilität liegt die Ausführung aus Aluminium auch vorne. Holz ändert die Farbe, wenn es länger UV-Strahlen ausgesetzt ist. Gefällt einem Holz jedoch visuell besser, besteht die Möglichkeit, einen Alubalkon im Holzdesign an sein Haus bauen zu lassen. Das Produktangebot an Design wird immer größer und so steht auch Holzdekor zur Verfügung. Ein dezenter Alubalkon hat weder Ornamente noch einen ausgefallenen Farbton. In diesem Fall muss man den Balkon nicht an die eventuell existierenden Hausverzierungen anpassen. Er ist sowohl von der Farbe als auch der Form her unauffällig und braucht nur wenig Pflege, hat allerdings naturgemäß alle Vorzüge eines Balkons. Die Auflistung der diversen Modelle ist endlos. Ob Grün mit Türmchen, Weiß mit römischen Säulen oder orange mit Fassadenbemalung, die verschiedenen Geschmacksrichtungen fließen ebenfalls beim Hausbau ein. Man will sich schließlich gut fühlen in seinem neuen Haus und baut, was einem zusagt, vorausgesetzt, es wird von der Stadtplanungsbehörde zugelassen. So passt man ebenfalls seinen Balkon an das Eigenheim an. Ein Alubalkon lässt sich durch die einfache Biegsamkeit bei der Herstellung der außergewöhnlich hohen Stabilität des Endproduktes an jede Art von Haus angleichen.

Ob Dekorelemente mit Löchern oder Dreiecken, verschiedenste Elemente können je nach Bedarf hineingearbeitet werden. Spezielle Beschichtungen steigern die Alterungsbeständigkeit. Ein Alubalkon ist dadurch vor Schädigungen gesichert. Die Bionik entdeckte den Lotuseffekt und jener wird auch hier angewandt. Der Effekt hat zur Folge, dass Wasser einfach abperlt und ebenfalls keine Schmutzpartikel auf der Oberfläche haften bleiben. Mit der Erkenntnis, dass das Geländer so gut wie nie gereinigt werden muss, relaxt man auf einem Alubalkon noch mehr. Ein Holzbalkon muss häufig neu angestrichen werden, manchmal nur alle paar Jahre, in einigen Fällen nur alle paar Jahre.

Ein Trend bei Balkonen ist die Verbindung von Elementen aus Metall und Glas. Glas kann ebenfalls beim Bau von einem Alubalkon verwendet werden. Dadurch kann mehr Licht einfallen. Hier wird natürlich Sicherheitsglas verwendet. Natürlich kann man auch in diesem Fall zwischen unterschiedlichen Farben der Alubeschichtung wählen. Wer auf Stabilität setzt und aus einem umfangreichen Produktangebot an Vorlagen auswählen will, der sollte sich für einen Alubalkon entschließen. Um sich lange an seinem Balkon zu erfreuen und nicht ständig Reparaturen ausführen möchte, dem ist ein Modell aus diesem robusten und beständigen Ausgangsstoff zu empfehlen.

Alubalkon, Alubalkone,

Comments are currently closed.


Powered by WordPress. Designed by elogi.
Zur Werkzeugleiste springen