Effektive Poolheizung

14. Oktober 2012 Schossig Heim & Haus

Modelle von Poolheizungen gibt es mehrere. Die gängigen sind der Wärmetauscher und die Wärmepumpe. Beide sind in der Anschaffung recht günstig, verursachen aber laufende Kosten, da sie mit Strom bzw. mit Öl oder Gas betrieben werden. Möchte man sich diese laufenden Kosten sparen, dann muss man entweder in kaltem Wasser baden oder sich eine Poolheizung holen, die keine laufenden Kosten verursacht. Wenn Sie nach so einer Lösung suchen, ist der Rodgau-Poolshop die erste Anlaufstation. Dort bekommen Sie nämlich den sogenannten Solarabsorber, der exklusiv und nur dort hergestellt wird – und das erfolgreich seit vielen Jahren. Ein Blick auf die Anschaffungskosten zeigt, dass diese höher liegen, als bei Wärmepumpe und Wärmetauscher, allerdings hat der Solarabsorber einen Vorteil: er kostet eben nichts, während er in Betrieb ist.

 

Der Grund ist einfach: er bedient sich der Energie der Sonne. Wie eine Solaranlage speichert er die Sonnenenergie und kann damit das Poolwasser heizen. Zu diesem Zweck wird das Wasser durch den Absorber gepumpt und wird dort erwärmt. Ist natürlich nur dann möglich, wenn auch die Sonne auf den Solarabsorber scheint. Deswegen ist der Platz gut zu wählen, idealerweise direkt neben dem Schwimmbecken, damit das Wasser keine langen Wege zurücklegen muss. Hat man den nötigen Platz dort nicht, kann der Absorber aber auch auf dem Dach der Garage oder des Gartenhäuschens angebracht werden. Achten Sie beim Kauf auf die Größe des Absorbers. Diese sollte mindestens 50 Prozent des Beckenvolumens in Quadratmetern haben, damit er auch effektiv arbeiten kann. Die etwas höheren Anschaffungskosten haben sich durch das Einsparen der nicht vorhandenen laufenden Kosten schnell amortisiert.

Comments are currently closed.


Powered by WordPress. Designed by elogi.
Zur Werkzeugleiste springen