Die schönsten Wohnaccessoires bastelt man selbst

9. Februar 2013 Herbert Essay Allgemein

Wer sich dazu entscheidet seine eigenen vier Wände verschönern zu wollen, der kann auf schöne Wohnaccessoires zurückgreifen. Von diesen gibt es eine nette Sortiment die sich sehen lassen kann. Beim Überschauen der derzeitigen Wohnungssituation wird man schnell feststellen, dass man selbst bereits vieles an Wohnaccessoires verwendet. Ein verbreitetes Beispiel hierfür sind Bilder. manche haben in ihren Räumen nicht schlicht ein Foto stehen. Meistens findet das Bild eines nahenFreundes oder des Partners an einem ausgewählten Platz in der Wohnung.
Gern mitgebracht aus dem hoffentlich erholsamen Urlaub sind Muscheln in allen Variationen, die gerne als Wohnaccessoires genutzt werden.
Viele verknüpfen ihre Urlaubsmitbringsel mit außergewöhnlichen Ereignissen. Geschmäcker sind eben verschieden, aber man muss ja nicht gleich eine Palmentapete anbringen wollen.
Wer eine Schwäche für Kunst hat, wird bevorzugt den Kunstobjekten als Wohnaccessoires den Vorrang geben. „Wohnaccessoires“, wie sie Kunstsammler gerne sammeln, überschreiten so manchen Horizont, denn man bedenke, dass einige Gemälde oder Skulpturen Summen einer Wohnung gleichen. Da kann man nur fassungslos werden. Wer glaubt, dass es so einfach ist seine Kunst-Wohnaccessoires nur so aufzuhängen die Dali, Gaudi oder Klimt beispielsweise heißen, der irrt. Diese Gustostückerln werden mit Freude ins Separé gehängt und mit einer netten Alarmanlage versehen.
Man kann sich vor Wohnaccessoires ebenfalls nicht tatsächlich verstecken. Selbst in den Baumärkten trifft man auf ein breites Produktangebot an Wohnaccessoires. Baumärkte gehen mit jedem Dekotrend mit. So findet man in Baumärkten Weichnachtsdeko als auch Wohnaccessoires für die warme Jahreszeit und für Festlichkeiten wie Halloween. Klassische Weihnachtsdekoartikel sind zum Beispiel Engel, Weihnachtskerzen oder Adventkränze die man gern zur besinnlichen Zeit bei sich Hause aufstellt. Seit den 90ern findet man in im Oktober in unseren Breitengraden vermehrt Halloweendekoration wie Jack O´Lanterns in und vor den Gebäuden. Während auf der einen Seite die echten Spinnweben mit dem Auskehrer entfernt werden, kauft man sich unechte Spinnentiere und Netze, damit man Halloween zelebrieren kann. Nicht nur saisonal decken Baumärkte Events oder Festlichkeiten ab. Sie verschreiben sich auch konkreten Wohnaccessoires – Themen wie „Meer“, „Asien“ oder „Esoterik“. Besonders beliebt ist „Feng Shui“, denn hier findet der harmoniesuchende Bürger ein breites Angebot für den Innen- und Außenbereich. Die Wandtattoos, so wie die Wandsticker auch gerne von Insidern genannt werden, halten sich schon gleichbleibend im Wohnaccessoires-Markt. Gern werden Geo-Wandtattoos ausgewählt, aber auch Sprüche für die Küche oder Tiermotive zählen zu den Favoriten. Wandsticker lassen sich in Themenbereiche einordnen. Dazu kann man beispielsweise verschiedene „Tiere“ oder „Slogans“ nennen. Einen außergewöhnlichen Bereich decken die Sprüche ab, die derzeit den Verkaufsschlager abgeben. Wenn man eigenhändig das Tier nicht erschießen möchte, kann man gerne auf die künstlich hergestellten Tiere zurückgreifen. So findet man auch in dem einen oder anderen Partykeller einen hübsch hergerichteten singenden Fisch.

Wohnaccessoires,

Comments are currently closed.


Powered by WordPress. Designed by elogi.
Zur Werkzeugleiste springen