Das Liebesleben durch eine erotische Massagen aufwerten

17. Juni 2014 Mike Schwarz Familie

Das Liebesleben durch eine erotische Massagen aufwerten

Im Alltag kann die Liebe manchmal zu kurz kommen. Man ist ständig unterwegs und die Partnerschaft leidet darunter. Deswegen sollte man sich Zeit füreinander nehmen, damit man auch die schöne Seite des Lebens kennenlernt. Es gibt viele Möglichkeiten seinen Partner zu verwöhnen und es muss dabei nicht immer nur um das „eine“ gehen, sondern schon eine erotische Massage kann für prickelnde Momente sorgen. Hierfür benötigt man nur etwas Zeit, das passende Massageöl und keine Berührungsängste.

Die klassische Tantramassage

Tantra ist sicherlich vielen Menschen ein Begriff und kann nicht nur bei Sexstellungen verwendet werden. Tantramassagen sind etwas ganz Besonderes und bringen die Körper näher zusammen. Dabei stammt das klassische Tantra aus dem Fernost. Gerade in Indien wurde Tantra praktiziert und auch in Deutschland wurden immer mehr Tantra-Schulen eröffnet. Hier kann man die professionelle Tantramassage lernen oder man probiert es einfach Zuhause aus. Die sexuelle Massage verbindet dabei viele Elemente. Es kommt eine Reflexzonenmassage zum Einsatz oder auch einige Techniken aus dem Ayurveda. Es werden hierbei keine „harten“ Massagegriffe genutzt, sondern oftmals dreht es sich um sanfte Berührungen, leichtes Streicheln, Hand auflegen und Streichen mit Druck. Es gibt keine vorgegebene Struktur der Massage und somit kann man einfach seiner Intuition folgen. Die große Besonderheit dabei ist, dass der gesamte Körper massiert wird und somit auch der Intimbereich. Hier geht man besonders behutsam vor.

Die andere Form der sexuellen Massagen: Lingam

Lingam ist eine weitere Art der sexuellen Massagen und wurde ebenfalls im Fernen Osten entwickelt. Die Lingam Massage dauert eine Stunde. In der ersten halben Stunde wird der gesamte Körper massiert, berührt und verwöhnt. Natürlich darf man dabei das passende Massageöl nicht vergessen. In der zweiten Hälfte wird dann eine wundervolle Intimmassage durchgeführt. Hierbei liegt der Fokus auf der sexuellen Energie und einem Lustgewinn. Es gibt durchaus noch andere Formen von sexuellen Massagen. Darunter fällt zum Beispiel die Prostata Massage. Diese kann beim Mann durchgeführt werden und ist erst etwas unkonventionell. Jedoch sollte sich jeder Mann einmal auf die Prostata Massage einlassen. Es kann ein hoher Lustgewinn erfolgen und gleichzeitig tut die Prostata Massage einfach gut. Darüber hinaus kann man die sexuelle Massage als Vorspiel nutzen, jedoch muss es nicht sein. Es ist auch einfach schön gegenseitig seinen Körper zu erforschen und Wohllust zu schenken. Man muss eine erotische Massage nicht immer mit dem sexuellen Hintergedanken durchführen, sondern gerade als Entspannungsalternative ist sie perfekt. Somit ist eine erotische Massage der ideale Mittelweg zwischen Sex und Zärtlichkeit.

Intimmassage, sexuelle Massage, Tantramassage,

Comments are currently closed.


Powered by WordPress. Designed by elogi.
Zur Werkzeugleiste springen